english deutsch 

Macromolecular Complexes in Action

 

 

Strategische Ziele

 

Der Exzellenzcluster „Macromolecular Complexes“ (CEF) an der Goethe-Universität Frankfurt wurde im November 2006 gegründet. Am CEF beteiligt sind neben der Goethe-Universität auch die Frankfurter Max-Planck-Institute für Biophysik und Hirnforschung.

Die Forschung des CEF zielt darauf hin makromolekulare Komplexe in Hinblick auf die molekularen Mechanismen und den funktionalen Bedeutungen, die den Interaktionen biologischer Makromoleküle in der Zelle oder der Zellmembran zugrunde liegen, zu verstehen.

Ziele

•    Die Struktur und Funktion zunehmend hochkomplexer makromolekularer Komplexe zu bestimmen
•    Die Expertise der Arbeitsgruppen im CEF nutzen, um gemeinsam und fächerübergreifend Problemstellungen zu erforschen, die ohne diese Expertise nicht lösbar sind
•    Projekte besonders zu fördern, die einen großen Fortschritt bringen können, jedoch wegen des hohen Risiko eines Scheiterns von anderen Förderorganisationen nicht unterstützt werden

CEF ist ein interdisziplinäres Zentrum innerhalb der Goethe-Universität Frankfurt und ist direkt dem Universitätspräsidenten zugeordnet. Der Exzellenzcluster wurde im Rahmen der ersten Runde der Exzellenzinitiative zur Förderung für zunächst 5 Jahre durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) ausgewählt. In 2012 wurde die DFG-Förderung des CEF um weitere 5 Jahre verlängert.

CEF hat sich zu wissenschaftlichen Spitzenleistungen und früher Unabhängigkeit junger Forscher verpflichtet.